TOGO-Hilfe

Spenden


Archiv 2005 - 2007
Archiv 2008 - 2009

Archiv 2010 - 2012




Neuer Flyer

TOGO-Hilfe  

Woffenbacher fördern Schule in Togo
Kolpingfamilie sammelt erneut für Einrichtung in Dzokoto — MdB Karl hat sich eingesetzt -

10.02.2016 Die Togohilfe der Kolpingfamilie Woffenbach sucht weiter Spenden für die Kardinal-Julius-Döpfner-Schule in Dzokoto/Togo, die jetzt eingeweiht worden ist.
Im August ist der Vertrag für den Erhalt einer Spende in Höhe von 25 000 Euro durch die Deutsche Botschaft in Togo für den Bau der Schule unterzeichnet worden. Danach starteten die einzelnen Unternehmungen mit dem Bau der neuen Schule, die bereits Ende November in Anwesenheit des deutschen Botschafters Christoph Sander eingeweiht worden ist.
Bei der Einweihung trug Heinz-Jürgen Adelkamp, 1. Vorsitzender der Togohilfe der Kolpingfamilie Woffenbach, ein Grußwort von MdB Alois Karl vor. Den Segen zur kirchlichen Einweihung vollzog der Heimatpfarrer Alexandre Amegadjie, der auch gleichzeitig Kolping-Diözesanpräses für die Diözese Aného ist.
Teilgenommen hat auch der Generalsekretär des Kolping-Nationalverbands Togo, Laurent Tay. Für ihn war es wichtig, dass er persönlichen Kontakt mit dem deutschen Botschafter aufnehmen konnte, da Kolping-Togo in den nächsten drei Jahren Tierzucht-, Landwirtschafts- und Kleinkreditprojekte sowie Schulungen mit Unterstützung des Entwicklungsministeriums durchführen wird.
Die Schule rund 60 Kilometer von der Hauptstadt Lomé entfernt in einem Dorf namens Dzokoto trägt den Namen des Kardinals Julius Döpfner. Das Ziel war, begabten Kindern, die vier bis fünf Kilometer bis zur Schule laufen müssen, eine zukunftsweisende Ausbildung zu ermöglichen. Seit einigen Jahren werden die Kosten der Lehrkräfte vom Pater-Leppich-Kreis in Nürnberg übernommen. Die Kinder beziehungsweise ihre Eltern zahlen keine Schulgebühr. Die Schule war in keinem guten Zustand. Regen und Hitze hatten den Unterricht der Kinder beeinträchtigt.
Durch die Mitwirkung von MdB Alois Karl hat das Auswärtige Amt in Berlin über die deutsche Botschaft in Togo das Gebäude geschenkt. Die Bänke und Türen müssen allerdings noch bezahlt werden. Die Kosten betragen rund 5300 Euro. Von Spenden profitieren 220 Schüler. Spenden können auf das Bankkonto der Katholischen Kirchenstiftung Pyrbaum mit der IBAN DE 5076 0520 8000 4200 1909 überweisen werden. Eine Spendenquittung kann auf Wunsch ausgestellt werden.
Internationaler Standard:
Das Schulprojekt ist noch nicht abgeschlossen. Es fehlen die Toiletten für die Mädchen und Buben; die Kinder müssen immer noch „in den Busch gehen“. Ein Kostenvoranschlag für den Bau der Latrinen wird derzeit erstellt. Nach diesem letzten Bauabschnitt ist die Grundschule vollständig ausgestattet und erfüllt internationalen Standard.
Quelle: www.mittelbayerische.de




Spende für die "Togo-Hilfe" und "Schutzengel gesucht"

19.06.2012. Mitglieder der Zumbaparty haben den Reinerlös von zwei Abenden zu gleichen Teilen an die Togo-Hilfe der Kolpingsfamilie Woffenbach und dem Verein "Schutzengel gesucht gespendet.
Frau Ana Garcia-Schnell übereicht die Spende an Birgit Ehrnsperger von den "Schutzengeln gesucht" e.V. sowie an Renate Wohlrath und Heinz-Jürgen Adelkamp von der Kolpingsfamilie Woffenbach





 

Besucher Nr.: [Besucherzähler] Optimale Darstellung dieser Seite mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln   
 
Copyright © 2001 [MW]. Alle Rechte vorbehalten.