Die Grundschule 

Unsere Schule 

Klassen

Gebäude

Termine und Aktuelles

Elternbriefe

Flexible Grundschule

UNESCO-DEKADE-PROJEKT"

Leitbild

Schulberatung

Impressum



Chronik  der Schule 
bis 1999
1999/2000
2000/2001
2001/2002
2003/2004
2004/2005
2005/2006

2006/2007
2007/2008

2008/2009
2009/2010

2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014

Das Schuljahr 2009/2010 in Wort und Bild

Schuljahr 2009/2010


Bild des Lehrerkollegiums                                                                        (Foto: photolibelle)

Neben unserem Schulleiter Rektor Leonhard Fuchs unterrichten 8 Lehrerinnen als Klassen-leiterinnen: Gisela Niebler (1a), Angela Schmitt (1b), Andrea Sigl (2a), Gisela Winkler (2b), Annamaria Leidl (3a), Petra Grasenhiller (3b), Nicole Röder (4a), Susanne (Spangler (4b). Ohne Klassenführung unterrichten die beiden Lehramtsanwärterinnen Julia Grabski und Theresa Seitz.

Den evangelischen Religionsunterricht erteilen Pfarrer Jens Hans und Sieglinde Emmerling, den katholischen Gemeindereferent Stefan Götz. Komplettiert wird das Lehrerkollegium durch die beiden Fachlehrkräfte für Werken/Textiles Gestalten, Maria Schuller und Berta Zuckschwert-Meier und durch unsere Förderlehrerin Fr. Ottilie Fuchs.

Nicht vergessen dürfen wir Renate Walbert in der Verwaltung und unseren neuen Hausmeister Mario Wendisch.



Lesen macht Spaß!
14.07.2010. Zu einem großen Erfolg wurden unsere diesjährigen VorLeseTage. Nicht nur das LeseFest und der Bücherbasar, sondern auch das Vorlesen durch die Eltern und unsere Lehrerinnen brachten viel Spaß. Besonders lustig waren die „Geschichten von Herrn Bombelmann“, die uns der Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht selbst vorlas. Beim Vorlesewettbewerb ermittelten wir unsere Schulsieger Johannes Meyer (1b), Maxi Schubert (2b), Felicitas Stiegler (3a) und Johanna Nisselbeck (4a). Und für unsere Eltern fand ein interessanter Vortrag von Daniela Dombrowsky aus Regensburg statt. Hoffentlich hält diese Lesefreude noch lange an!








 

TOOOR!
Rechtzeitig zur Weltmeisterschaft hat uns der Elternbeirat im Pausenhof ein Fußballtor aufstellen lassen. Jetzt können wir in jeder Pause spielen wie die Nationalmannschaft. Die Beiratsmitglieder Manuela Nolte, Alfred Breit und Andrea Meier überzeugten sich gleich von unserer Spielfreude. Und in ein paar Jahren spielen wir selbst um den Pokal mit!




Medienwelt - Scheinwelt - meine Welt ?
19.04.2009. In Zusammenarbeit mit dem KDFB-Diözesanverband Eichstätt fand in unserer Schule ein Vortragsabend zum Thema Medienwelten statt. Referent Dr. Martin Ostermann von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zeigte in seinem Vortrag Chancen und Gefahren durch Medien und virtuelle Realität für Kinder und Jugendliche auf.

Er sprach von den Ursprüngen der „intelligenten Schreibmaschine“, vom Chatten, Homepages und digitalen Netzwerken und erklärte Fachbegriffe wie Virtual Reality und Cyberspace. Weitere Informationen folgten zu  „World of Warcraft“ und „Egoshooter“.

Ausschnitte des Films „Ben X“ zeigten das Eintauchen des jungen Ben in seine virtuelle Welt, in der er respektiert wird. In der „Wirklichkeit“ des Lebens fühlt er sich jedoch als eine Null. Dieser Film verdeutlichte die dunklen Seiten der Medien: Bewegungsmangel, Lernbeein-trächtigung, Zunahme von Gewaltbereitschaft bis hin zur Sucht nach Spielen. Virtuelle Welten vermindern Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenzen, führen zu Isolation und Verlust des Realitätsbezuges. Vertrauensmissbrauch durch Anonymität sind häufig die Folgen.

Ostermann betonte, dass sich Kinder und Jugendliche Wirklichkeitserfahrungen immer mehr medial aneignen würden. Daher seien Eltern, Erzieher und Lehrer gefragt, die Auswahl der virtuellen Medien zu steuern und  den Gebrauch durch die Kinder aktiv zu beeinflussen. Mit der Feststellung: „Es liegt an uns Erwachsenen, welche Auswirkungen die neue Medienwelt bei unseren Kindern haben wird.“ schloss der Referent den interessanten Vortragsabend.






Echter Pauker im Musikunterricht
21.03.2010. Eine besondere Musikstunde erlebten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule: Roland Schmidt, Solopaukist der Nürnberger Symphoniker, haute nicht nur auf die Pauke, sondern ließ den Kindern alle Perkussion-Instrumente von der kleinen Trommel bis hin zum großen Gong live erleben.

Besonders beeindruckten seine Eigenkompositionen in allen rhythmischen Variationen. Am meisten Spaß aber machte das Mitklatschen und Stampfen, das Spielen mit den eigenen „Körperinstrumenten“.






Wir sind fit!
18.03.2010. „Wir sind fit“, behaupten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Woffenbach nach ihrem sechswöchigen Selbstbehauptungskurs. Unter der Leitung von Katja Seemeier-Reimann lernten die Kinder in spielerischer Form den kreativen Umgang mit Ängsten und Aggressionen. Kernpunkt des Kurses war die Vermittlung von gesundem Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen.

Das Eigenschutztraining beinhaltete auch kleine, aber effektive Befreiungsgriffe, mit deren Hilfe man aus gefährlichen Situationen unbeschadet herauskommt. In Fortführung dieses Themenkreises findet in der Schule am 15. April ein Vortrag zum Thema „Chancen und Gefahren durch die neuen Medien“ statt.









Das war ein lustiger Faschingstag!
19.02.2010. Zuerst sorgte der „König Wackelturm von Babylon“ mit seinen Turmbauplänen für allerlei Sprachverwirrung und fabelhaften Spaß. Und dann durften wir Katzen, Clowns und Vogelscheuchen mit Frau Spangler Fasching feiern!




     







Hurra, Hurra! ?!?
Die Schule brennt!
18.01.2010. Wir fühlten uns sofort an den lustigen Film mit Peter Alexander erinnert, als wir vom Brand in unserer Schule erfuhren. Aber es war alles andere als lustig!
Durch diesen Vandalismus entstand erheblicher Sachschaden, noch tagelang bemerken wir den Brandgeruch in den Umkleideräumen zur Turnhalle. Auch an der Eingangstüre an der Adalbert-Stifter-Straße haben die Täter versucht, Feuer zu legen. Gott sei Dank wurde der Qualm bemerkt, die Feuerwehr alarmiert und der Brand gelöscht.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Sollte jemand in der Nacht vom Freitag auf Samstag verdächtige Beobachtungen gemacht haben, möge er sich bitte mit der Schulleitung oder der Polizei in Verbindung setzen. Für sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der/des Täter/s wird die Auszahlung einer Belohnung in Erwägung gezogen.

Wir danken sehr herzlich dem aufmerksamen Passanten, der die Polizei und damit die Feuerwehr alarmiert hat, den Feuerwehrleuten für die schnelle Brandbekämpfung und auch unserem Hausmeister, der ebenfalls sofort vor Ort war und seinen freien Samstagvormittag zum Aufräumen opferte.





Bericht aus dem Medien:
Feuer in der Grundschule Woffenbach: Ein unbekannter Täter hat am Samstag dort einen Brand gelegt. Wie die Kriminalpolizei am Sonntag mitteilte, ging bei der Polizei am Samstag gegen 4 Uhr die Nachricht ein, dass es neben der Turnhalle der Grundschule Woffenbach brenne.
Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der unbekannte Täter ein Fenster des Turnhallenanbaus aufgebrochen hatte und in den Anbau eingedrungen war. Dort verschüttete er in der Putzkammer gelagerte Putzmittel und zündete diese mit Hilfe von Papiertüchern und Toilettenpapier an.
Bevor der Brand auf andere Räume des Anbaus übergreifen konnte, wurde er von den Feuerwehren aus Neumarkt und Woffenbach gelöscht. Der Täter brach außerdem einen Briefkasten neben der Eingangstür auf. Die Schule und die Turnhalle blieben unbeschädigt. Der Gesamtschaden beträgt rund 5000 Euro.
Quelle: www.mittelbayerische.de, 18.01.10  und  www.neumarktonline.de 16.01.2010


Umweltpreis 2009
27.11.2009. Wir freuen uns, dass unsere Schule nach 2007 auch heuer wieder den Umweltpreis des Landkreises in der Kategorie II verliehen bekommt. Schwerpunkt bei der Bewerbung waren dieses Mal alle Aktionen und Anregungen zur gesunden Ernährung: Gesundes Pausenbrot – zubereitet von Eltern, Apfelsaft – selbst gepresst, Obstkorb im Klassenzimmer, Schulmilch usw. Daneben fanden die Projekte „Was passiert mit meiner leeren Milchtüte? (Recycling)“ und „Das Klimamobil im Einsatz (Klimaschutz)“ Anerkennung. Die Verleihung des Umweltpreises würdigt auch die Mithilfe und Bemühungen zahlreicher Eltern.


Verleihung des Umweltpreises 2009.
Auf dem Bild die Schülerin Nina Meier und der Schüler Sebastian Frank - die beiden haben die Woffenbacher Projekte und Aktionen bei der Preisverleihung vorgestellt - Landrat Albert Löhner und Rektor Leonhard Fuchs.







Vorsicht Glatteis!
22.11.2009. Damit niemand von uns im bevorstehenden Winter im Staufer oder Riedlweiher einbricht, haben Ausbilder der DLRG unsere Schüler über die Gefahren beim Betreten zugefrorener Gewässer unterrichtet. An fünf verschiedenen Stationen wurde auch das Retten und Bergen aus dem Eiswasser geübt, was allen Kindern sichtlich Spaß machte.









Außenwand der Schule verschmiert

22.11.2009. Zum wiederholten Male wurde die Außenwand der Grundschule von einem Sprayer verunstaltet. Da es sich nicht unbedingt um ein Kunstwerk handelt, muss die Schmiererei vom Bauhof mit erheblichem Kostenaufwand beseitigt werden. Vielleicht meldet sich der Künstler und beteiligt sich daran.




Pädagogischer Tag auf dem Habsberg
Während die Kinder am Buß- und Bettag unterrichtsfrei hatten, beschäftigten sich alle Lehrerinnen und Lehrer bei einer Fortbildung auf dem Habsberg mit neuen Arbeitsformen in der Grundschule. Die beiden Referentinnen Astrid Kalb und Frieda Braun stellten vor allem das kooperative Lernen und Arbeiten in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen.






 

 Optimale Darstellung dieser Seite mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln   
 
Copyright © 2001 [MW]. Alle Rechte vorbehalten.